Unterrichtskonzept

Unterrichtet werden alle Schüler nach dem Konzept des GenDai-Budo. Das heißt, das im Wesentlichen aus den Elementen der Selbstverteidigung und dazugehörigen Übungen der Sportarten Judo, Karate-do und Jiu-Jitsu gelehrt wird.

Aus dem Bereich des Karate-do werden die Schüler befähigt, komplexe Technikverbindungen, sog. ‚Katas‘, eigenständig zu laufen. Sie erlernen ferner alle notwendigen Technikkenntnisse aus den Bereichen: Abwehr, Konter, Stoß, Schlag sowie Tritt- und Stellungstechniken. Es erfolgt ausdrücklich keine Schulung im Bereich des Vollkontakt-Karate. Anders im Bereich des Judo und Jiu-Jitsu, hier werden nicht nur alle zugehörigen Techniken gelehrt, sondern auch über allgemeine bis hin zu speziellen Übungsformen, sog. ‚Randori‘, in der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Partnern erprobt.

Unterrichtsaufbau

Der Unterricht gliedert sich in der Regel im klassischen pädagogisch-sportwissenschaftlichen Verständnis in den:

  • einleitenden Teil, welcher primär der freudbetonten Erwärmung des Organismus dienen soll;
  • gefolgt vom 1. Hauptteil, der insbesondere koordinativ-technische Übungen beinhaltet und
  • dem eigentlichen 2. Hauptteil, welcher sich inhaltlich konkret mit der technischen Umsetzung des in der Prüfungsordnung festgelegten Stoffs befasst;
  • der abschließende Teil fokussiert dann entweder auf einen freudbetonten bzw. vielseitigen Ausklang der Stunde oder die Schulung der Kraft- bzw. Ausdauer- oder Schnelligkeitsfähigkeiten, gern auch in Verbindung.

Welchen zeitlichen Anteil die einzelnen Unterrichtselemente an einer Unterrichtseinheit ausmachen, richtet sich sowohl nach dem Alter der Schüler, dem jeweiligen Technikstand als auch nach den durch den Rahmenlehrplan vorgegebenen Entwicklungszielen eines Schuljahres, die sich wiederum aus den jeweils zugrundeliegenden Prüfungsordnungen ergeben.

Unterrichtsziele

Unsere tägliche Arbeit ist darauf ausgerichtet, ein geistiges Produkt zu vermitteln. Alles was wir für unsere Schüler tun, ob normaler Unterricht, Organisation von Trainingslagern oder Wettkämpfen, gemeinsame Ausflüge usw., geschieht im Sinne der Lebensertüchtigung sowie zur Förderung ihrer körperlichen wie mentalen Anlagen, um zu produktiven Mitgliedern unserer Gesellschaft heranzuwachsen, denen das Gemeinwohl am Herzen liegt.

Ziel unserer Ausbildung ist es deshalb, Schüler egal welchen Alters und dem Grundgedanken aller Selbstverteidigungssportarten folgend, dauerhaft für Bewegung und ein selbstbestimmtes Leben unter Achtung sozialer wie kultureller Wertmaßstäbe zu begeistern. Es geht uns ausdrücklich nicht darum, Schüler möglichst schnell und ohne erkennbare Struktur zu ertüchtigen, sondern ganz explizit möchten wir sie auf ihrem langen Weg des ständigen Lernens begleiten.

Unterrichtserfolge

Das unsere Konzeption des Kampfkunstunterrichts und die Neuordnung der einzelnen Bausteine funktionieren kann, stellen wir mittlerweile seit 2012 sehr erfolgreich mit aktuell über 200 aktiven Mitgliedern unter Beweis. Unsere Kampfkunstschule ist damit die größte Ansässige Ihrer Art im Dachauer Kreis. Von unseren Schülern lassen sich ca. 96 % dem (Klein-)Kinder- und Jugendbereich bis 16 Jahren zuordnen, der Rest sind Erwachsene, die oftmals nicht nur selbst lernen, sondern ähnlich wie einige Jugendliche inzwischen auch vielfach lehren. Wir können zudem mit Stolz auf unsere Quote von ca. 35 % an weiblichen Mitgliedern verweisen. Eine Zahl, die im Bereich der Kampfkünste äußerst selten und zugleich Beleg für unsere vielseitige und dem Gedanken der Integration unterworfenen Ausbildung ist.

Downloads

Unterricht

Krabbelgruppe (3–4 Jahre)

Di: 14:45–15:30 Uhr

Budo-Babies (4–5 Jahre)

Mo, Mi, Do: 14:35–15:20 Uhr
Di: 15:45–16:30 Uhr

Schüler I (6–7 Jahre)

Mo, Mi, Do, Fr: 15:30–16:30 Uhr
Di: 16:40–17:40 Uhr

Schüler II (8–9 Jahre)

Mo, Mi, Do, Fr: 16:40–17:40 Uhr
Di: 17:50–18:50 Uhr

Schüler III (10–12 Jahre)

Mo, Mi, Do, Fr: 17:50–18:50 Uhr
Di: 19:00–20:00 Uhr

Jugendliche (13–16 Jahre)

Mo, Mi, Fr: 19:00–20:00 Uhr

Erwachsene (ab 17 Jahren)

Mi & Fr: 20:15–21:15 Uhr

Resonanz Ihre Stimme